Freiwilligenarbeit

Projekt für den Aufbau und den Betrieb einer benevol-Fachstelle für den Bezirk Pfäffikon

Die Förderung der Freiwilligenarbeit ist eine neue Hauptaufgabe der GGBP. Das geht aus dem Leitbild und den von der Generalversammlung 2017 beschlossenen neuen Statuten hervor. Die Generalversammlung vom 24. Mai 2018 stimmte dem Antrag des Vorstandes für den Aufbau und den Betrieb einer benevol-Fachstelle für den Bezirk Pfäffikon zu und bewilligte dafür Ausgaben von CHF 25'000.

Im Rahmen der Erarbeitung des Konzeptes «Förderung der Freiwilligenarbeit im Bezirk Pfäffikon ZH» vom Januar und März 2017 wurde eine Umfrage bei allen Gemeinden, Kirchgemeinden, Heimen und Institutionen sowie weiteren Non-Profit-Organisationen im Bezirk Pfäffikon durchgeführt. Es gingen 34 Antworten ein. Das sind erfreuliche 69 Prozent. Alle an der Umfrage teilgenommenen Organisationen begrüssen ein Engagement der GGBP für die Förderung der Freiwilligenarbeit. Freiwilligenarbeit stellt einen grossen gesellschaftlichen Wert dar, den es zu erhalten und auszubauen gilt.
 

11'000 Menschen engagieren sich im Bezirk Pfäffikon freiwillig

Aufgrund von Schweizerischen Statistiken darf angenommen werden, dass sich im Bezirk Pfäffikon rund 11'000 Menschen in irgendeiner Form freiwillig engagieren. Sie erbringen mutmasslich ca. 4,9 Millionen Stunden pro Jahr. Das entspricht ca. 2'700 Vollzeitstellen.
 

Umsetzungs- und Finanzierungskonzept für den Aufbau und den Betrieb einer benevol-Fachstelle

Aufgrund der Erkenntnisse aus dem «Konzept Förderung der Freiwilligenarbeit im Bezirk Pfäffikon ZH» setzte der Vorstand im Sommer 2017 eine Arbeitsgruppe ein mit dem Auftrag, ein Umsetzungs- und Finanzierungskonzept für den Aufbau und den Betrieb einer benevol-Fachstelle zu erarbeiten. Die Arbeitsgruppe setzt sich aus Vorstandsmitgliedern sowie weiteren Personen aus verschiedenen Bereichen der Freiwilligenarbeit zusammen. Begleitet werden diese Arbeiten von Elsbeth Fischer von der Geschäftsstelle von benevol Schweiz.
 

Weshalb eine benevol-Fachstelle?

Die Förderung der Freiwilligenarbeit ist eine laufende Aufgabe. Sie muss mit Fachkompetenz und von neutraler Seite erfolgen. Benevol-Fachstellen gibt es bereits an insgesamt 16 Standorten in der Deutschschweiz. Benevol-Fachstellen sind das Bindeglied zwischen interessierten Freiwilligen und Einsatzorganisationen, die einen Bedarf an Freiwilligen haben. Mit Beratungsangeboten unterstützen sie die Einsatzorganisationen darin, Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Freiwillige gut begleitet und unterstützt werden. Für die Freiwilligen bieten die Fachstellen Entscheidungshilfen: Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es? Welches sind die Anforderungen? Was ist zu beachten?
 

Was macht eine benevol-Fachstelle?

  • Information und Beratung für Vereine und Non-Profit-Organisationen, die mit Freiwilligen arbeiten oder dies planen sowie für Gemeinden, die freiwilliges Engagement fördern wollen
  • Vermitteln von Freiwilligen an Einsatzorganisationen mit der überregionalen Internet-Plattform www.benevol-jobs.ch.
  • Information und Beratung von Freiwilligen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Einführungs-, Weiterbildungs- und Erfahrungsaustausch-Angebote für Freiwillige
  • Weiterbildungsangebote für Verantwortliche in Einsatzorganisationen
  • Weiterbildungsangebote für Vorstandsmitglieder
  • Entwicklung neuer Projekte
  • Zusammenarbeit mit Firmen
     

Anforderungen an eine benevol-Fachstelle

Für den Erfolg einer benevol-Fachstelle ist eine fachlich und qualitativ hochstehende Aufgabenerfüllung erforderlich. Die folgenden Mindestanforderungen an eine benevol-Fachstelle sind unerlässlich:

  • Motivierte und kompetente Mitarbeitende. Organisatorisch-betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind ebenso erforderlich wie Beratungskompetenz und Projektentwicklungserfahrung
  • Angemessene organisatorische Strukturen sowie ein gutes Arbeitsklima
  • Klare Abgrenzung zwischen strategischer Führung und operationellen Tätigkeiten
  • Ausreichende zeitliche Erreichbarkeit
  • Unabhängigkeit
  • Eigene Räumlichkeiten
     

Finanzierungskonzept strebt Finanzierungsmix an

Für die Finanzierung der Entwicklungs-, Aufbau- und Betriebskosten wird ein Finanzierungsmix angestrebt. Die mit dem Aufbau und dem Betrieb einer benevol-Fachstelle verbundenen Kosten sollen durch die GGBP selber durch Einsatz von Mitteln aus dem Vermögen, einer Erhöhung der heute vergleichsweise bescheidenen Mitgliederbeiträge sowie durch die gezielte Generierung von neuen Mitgliedern, Beiträge von Gemeinden, einer zusätzlich beantragten Unterstützung durch die Clientis Zürcher Regionalbank sowie Gesuche an die Schweizerische und an die kantonale Gemeinnützigen Gesellschaften, an Stiftungen, den Lotteriefonds usw. finanziert werden.
 

Generalversammlung stimmte dem Antrag des Vorstandes zu

Die Generalversammlung vom 24. Mai 2018 stimmte dem Antrag des Vorstandes zu und fasste den folgenden Beschluss.

  1. Dem Vorhaben, durch die GGBP eine benevol-Fachstelle für den Bezirk Pfäffikon für die Förderung der Freiwilligenarbeit aufzubauen und zu betreiben, wird grundsätzlich zugestimmt.
  2. Der Vorstand wird beauftragt, zuhanden der Generalversammlung 2019 einen Antrag für den Aufbau und den Betrieb einer benevol-Fachstelle vorzubereiten, wobei vorerst ein Pilotbetrieb vorzusehen ist.
  3. Die dafür benötigten Kosten von CHF 25'000 werden bewilligt.

BENEVOL Schweiz – Die Dachorganisation für Freiwilligenarbeit

BENEVOL Schweiz ist die nationale Dachorganisation von 17 regionalen Fachstellen für freiwilliges Engagement. Benevol bietet professionelle Dienstleistungen an und ist nationaler Ansprechpartner in allen Fragen von Freiwilligenarbeit und Freiwilligkeit. Benevol verfolgt zudem die Vision einer solidarischen Gesellschaft, in der alle Menschen durch freiwilliges und ehrenamtliches Engagement einen Beitrag an Mensch und Umwelt leisten. www.benevol.ch

Downloads

AnhangGröße
PDF icon Konzept Förderung der Freiwilligenarbeit im Bezirk Pfäffikon ZH vom Januar und März 2017592.27 KB
PDF icon Projekt für den Aufbau und den Betrieb einer benevol-Fachstelle für den Bezirk Pfäffikon611.64 KB

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied der Gemeinnützigen Gesellschaft des Bezirkes Pfäffikon

zum Anmeldeformular